7.600 Quadratmeter für mehr Artenschutz

Gute Nachrichten für den Artenschutz im Hochsauerland! Noch ist nichts in trockenen Tüchern, aber viele Menschen haben sich auf unseren Aufruf hin gemeldet und Grundstücke angeboten, um mit dem städtisch koordinierten Bepflanzen von Wildpflanzen für mehr Arten- und Insektenschutz in der Region zu beginnen. Dafür möchten wir uns herzlich bei allen, die sich gemeldet haben, bedanken! Insgesamt sind so bisher 7.600 Quadratmeter Fläche zusammengekommen. Eine herausragende und ermutigende Anzahl!

Gerne informieren wir die interessierte Öffentlichkeit weiter über den Fortschritt der Aktion. Unser dazu gehörende GRÜNE Antrag auf Einrichtung eines „Runden Tisches für den Artenschutz“ ist vom Kreistag Hochsauerland in den Umweltausschuss (https://sdoffice.hochsauerlandkreis.de/gremien/?__=UGhVM0hpd2NXNFdFcExjZUPol_PiRkqD4rc6I2pM4m4) überwiesen worden. Wir GRÜNE sind nun gespannt auf das Beratungsergebnis, werden gemeinsam mit unseren Ausschussmitgliedern auf den Runden Tisch hinarbeiten und halten diejenigen, die ihre Grundstücke beisteuern möchten, gerne über die weiteren Geschehnisse auf dem Laufenden.

Wer sich ebenfalls dem „Stummen Frühling“ entgegenstellen möchte, ist herzlich eingeladen. Einfach Name, Adresse und Grundstücksdaten an email hidden; JavaScript is required schicken und wir werden Ihre Daten in unsere Sammlung mit aufnehmen. So können wir gemeinsam mit kleinen Aktionen eine große Wirkung entfalten.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel