Gründungstermin steht fest – Die Grünen kommen nach Brilon! Jetzt schnell Mitglied werden.

Wir brauen Bewegung, Zusammenhalt und Zukunftslust! Das gibt’s nur mit grün. Wir treten für die Demokratie ein und verteidigen unsere Werte – Klimaschutz, Toleranz und Mitmenschlichkeit.  Deshalb kommen wir jetzt nach Brilon! Und dafür brauchen wir Dich! Werde jetzt Mitglied.

Denn endlich geht es richtig los! Der GRÜNE Ortsverband in Brilon gründet sich am Donnerstag, den 10. Oktober 2019, um 19.00 Uhr in Tommys Bierstube in der Derkere Straße 3.
Die GRÜNEN in Brilon werden dann ihre eigene Satzung verabschieden und zum erstem Mal ihre Sprecher*innen wählen. Anschließend wird der Ortsverband in den „Arbeitsmodus“ schalten und erste Aktionen planen. Für Kurzentschlossene wird es die Möglichkeit geben, vor Ort einen Mitgliedsantrag auszufüllen und direkt abzugeben.
„Die Gründung eines Ortsverbands ist auch immer ein Festtag für die Demokratie“, sagt Jörg Rostek, Geschäftsführer der GRÜNEN im Hochsauerland. Und er ergänzt: “ Ich selbst bin vor 11 Jahren den GRÜNEN beigetreten, weil man gemeinsam mehr ereichen kann. Wir setzen uns auf allen politischen Ebenen für eine Welt ein, die für alle Generationen lebenswert bleibt. Jetzt ist die Zeit, sich diesem Ziel anzuschließen.“
Der Gründung waren ein Interessiertentreffen in der Kulturkneipe „Kump“ mit einer Liveschaltung mit Cem Özdemir (MdB, BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN) und eine Veranstaltung mit dem ehemaligen GRÜNEN-NRW-Fraktionsvorsitzenden Reiner Priggen vorausgegangen.

4 Kommentare

  1. Meinolf Bödefeld

    Am kommenden Donnerstag soll die Gründungsversammlung des OV der Grünen in Brilon stattfinden. Als ehemaliges BBL- und Grünen-Mitglied begrüße ich grundsätzlich die Gründung eines grünen OV in Brilon. Allerdings möchte ich an dieser Stelle zwei Gedanken zur Diskussion stellen, die aus meiner Sicht von grundlegender Bedeutung sind. Leider konnte ich bei Da Franco nicht dabei sein, sonst hätte ich mich da schon zu geäußert.

    1. Strategische Überlegungen
    Seit nunmehr 35 Jahren werden in Brilon grüne Ideen von der BBL politisch vertreten. Derzeit ist die BBL noch mit zwei Mitgliedern im Rat der Stadt Brilon vertreten. Ich halte es für sehr wichtig, dass man versucht, mit der BBL über eine zukünftige grüne Politik in Brilon ins Gespräch zu kommen. Es wäre aus meiner Sicht strategisch unklug, wenn zur nächsten Kommunalwahl zwei grüne Listen gegeneinander antreten würden. Ich weiß nicht, inwiefern es solche Gespräche schon gegeben hat. Wenn nicht, sollten dieses sobald als möglich gesucht werden.

    2. Politische Inhalte
    Ich erinnere mich noch gut an die Gründungsphase der BBL Anfang der 80er Jahre. Da haben sich seinerzeit ca. 30 Interessierte getroffen, und erstmal wochenlang über politische Inhalte diskutiert. Dann wurden Arbeitsgruppen gebildet und ein gemeinsames Programm geschrieben. Am Ende dieses Prozesses stand die Gründungsveranstaltung. Das muss heute nicht in gleicher, teilweise zermürbender Art und Weise geschehen. Damals gab es fast noch nix, was man sich unter grüner Politik vorstellte, geschweige denn auf lokaler Ebene. Aber etwas mehr, als ein Kneipenabend, ein Vortragsabend und ein Orgatreffen sollte es vielleicht schon sein. Stellt Euch vor, dass übermorgen der OV gegründet wird und der erste Reporter fragt die OV-Sprecher nach den für Brilon kommunalpolitischen Themen. Was, außer seiner persönlichen Meinung (wenn er/sie die denn überhaupt schon hat), soll er/sie denn da sagen?

    3. Persönliche Ambitionen
    Damals wie heute ist es wichtig zu wissen, welche politischen Inhalte durch wen vertreten werden sollen. Ich habe gehört, dass es bei Da Franco auch um diese Fragen ging. Ich finde es dennoch wichtig, dass sich alle Willigen so weit es geht ehrlich machen und ihre kurz- und mittelfristigen Ambitionen deutlich machen. Dann kann darüber offen gesprochen werden und es machen sich nicht Erwartungen auf den Weg, die man hinterher enttäuschen muss. Dieser Punkt sollte aber erst nach der inhaltlichen Festlegung auf der Tagesordnung stehen und nicht umgekehrt.

    So, ich hoffe jetzt nicht sauren Wein in die Gründungsfreude gegossen zu haben. Das ist nicht mein Wille. Es geht hier wie überall um Nachhaltigkeit. Die wird politisch dann erreicht, wenn man sich über Inhalte miteinander identifiziert und so Energien freisetzt. Dadurch werden MitstreiterInnen begeistert und gewonnen. Das sollte letztendlich das Ziel eines OV der Grünen in Brilon sein. In diesem Sinne Glück auf!

    Antworten
  2. Dr. Bernhard Thies

    Wie ist die Gründungssitzung am 05.10.2019 in Brilon ausgegangen?
    Bis heute 12.10.2019 ist nichts in der Presse zu lesen, das ist nicht gerade transparent.

    Antworten

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel