Veranstaltung: Grüne und IHK Arnsberg bieten Videokonferenz für Unternehmen in Not an

Die GRÜNEN im Hochsauerland bieten gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) Arnsberg am Montag, den 30. März 2020 um 19.00 Uhr eine Online-Videokonferenz für Unternehmen an, die sich aufgrund der aktuellen Corona-Krise in Finanznot befinden. Einfach dem Link folgen und teilnehmen!

Für die IHK Arnsberg wird Michael Rammrath, Referent im Fachbereich Unternehmensförderung, teilnehmen und Fragen rund um das Thema Finanznothilfen beantworten. Dazu zählen die Sonderprogramme der KfW und der NRW.BANK, die Unterstützung durch die Bürgschaftsbank NRW und die NRW Soforthilfe 2020 (Hilfsfonds für Solo-Selbständige und Kleinunternehmen).

Der Link zur Videokonferenz lautet: https://zoom.us/j/544614172

Für die Videokonferenz wird eine funktionierende Web-Kamera und ein Mikrofon benötigt. Die Einwahl kann auch mit dem Smartphone geschehen. Um technischen Problemen vorzubeugen, ist die Einwahl auch eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn möglich.

„Jetzt gilt es den Schaden so gering wie möglich zu halten. Die Finanzhilfen müssen schnell dort ankommen, wo sie gebraucht werden“, erläutert Jörg Rostek, Geschäftsführer des GRÜNEN Kreisverbandes Hochsauerland.

Die GRÜNEN freuen sich auf zahlreiche Teilnehmer*innen. Aus logistischen Gründen ist die Veranstaltung auf 100 Personen begrenzt.

Rückfragen bitte an: Jörg Rostek, Geschäftsführer GRÜNE HSK, unter email hidden; JavaScript is required oder Tel.: 0172 / 586 83 64

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel